Sie sind hier: Aktuelles » 

Tag der offenen Tür: Die Ortsfeuerwehr Vollersode betreibt Mitgliederwerbung

Vollersode. „Wir dürfen uns mit der derzeitigen Situation nicht zufriedengeben. Daher haben wir uns Anfang des Jahres entschieden, eine umfassende Werbeaktion für neue Mitglieder zu starten.“ Marcus Wohltmann, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Vollersode erklärt, weshalb sich am 7. Oktober zahlreiche Einsatzfahrzeuge verschiedener Feuerwehren, der Rettungshundestaffel des Landkreises Osterholz sowie des Deutschen Roten Kreuzes vor dem Feuerwehrhaus Vollersode eingefunden haben.

Sie und ihre Besatzungen informieren über die anspruchsvolle Arbeit der Ortsfeuerwehr Vollersode und die Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren und Hilfsorganisationen. „Zwar ist der Mitgliederbestand in der Ortsfeuerwehr Vollersode, die eine von zwei Stützpunktfeuerwehren in der Samtgemeinde Hamberen ist, derzeit durchaus noch ausreichend, allerdings muss dieses nicht immer so bleiben“, so Wohltmann. Insbesondere während der Wochentage komme es schon jetzt zu Engpässen. „Viele Kameraden sind tagsüber beruflich abwesend, sodass auch bei kleineren Einsätzen mehrere Feuerwehren alarmiert werden müssen“ beschreibt Wohltmann die Situation. „Deshalb würden wir gerne interessierte Bürger gewinnen, die uns im aktiven Dienst unterstützen.“ Um dies zu erreichen, wurde eine Infobroschüre erstellt. Diese wurde an alle Haushalte im Zuständigkeitsbereich der Ortsfeuerwehr Vollersode verteilt.

Verbunden war die Broschüre mit der Einladung zum Tag der offenen Tür, für den ein breites Programm aufgestellt wurde. Neben einer sehr gut angenommenen Kaffeetafel und verschiedenen Infoständen rundeten zahlreiche Vorführungen den Tag ab. Unter den neugierigen Blicken der Besucher wurde zusammen mit dem Rüstwagen der Ortsfeuerwehr Hambergen die Personenrettung aus einem verunglückten PKW demonstriert. Weiterhin führte die Rettungshundestaffel die Suche nach einer vermissten Person vor. Timo Kück, der Gemeindebrandmeister der Gemeinde Worpswede, stellte im Rahmen einer Simulation dar, was passiert, wenn ein Fettbrand mit Wasser gelöscht wird.

Beeindruckende Stichflammen waren die Folge. Diese ließen keinen Zweifel, dass Wasser hier keinesfalls die richtige Wahl war. Zudem demonstrierte die Ortsfeuerwehr Worpswede zusammen mit dem DRK und den Kameraden aus Vollersode, wie eine verletzte Person über eine Drehleiter gerettet wurde. Für die kleinen Gäste bot die Ortsfeuerwehr Hellingst Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto an.

„Leider hat uns das schlechte Wetter ein wenig einen Strich durch die Rechnung gemacht“ beschrieb Wohlmann den Zuspruch, der aus seiner Sicht etwas besser hätte ausfallen können. „Diejenigen, die uns besucht haben, waren aber von der Organisation und dem Ablauf des Tages begeistert. Wir werden das auf jeden Fall noch einmal wiederholen“.

Erste Neueintritte konnten dann auch bereits verzeichnet werden. Dennoch werden weiter neue Mitglieder gesucht. Wer sich informieren möchte, findet aller Fakten zur Ortsfeuerwehr Vollersode und deren Angebote und Aufgaben unter www.feuerwehr-vollersode.de. „Wir freuen uns aber auch, wenn uns Interessierte einfach bei einem Übungsdienst besuchen, unsere Tür ist immer offen“ so Wohltmann. Die Dienste finden am jeweils ersten Sonntagvormittag und dritten Donnerstagabend eines Monats statt.

Weitere Informationen und ein umfassender Bericht über den Tag der offenen Tür gibt es auch im Internet unter www.feuerwehr-vollersode.de.

Die Übungsdienste finden jeweils am ersten Sonntag um 9 Uhr und am dritten Donnerstag um 19.30 Uhr statt. Wer Interesse hat, schaut vorbei oder meldet sich bei Ortsbrandmeister Marcus Wohltmann unter 04794 / 96 20 11, 0172 / 418 20 16 oder per E-Mail an info[at]feuerwehr-vollersode[dot]de

Text: Osterholzer Kreisblatt

22. Oktober 2017 20:06 Uhr. Alter: 30 Tage